Das Feministische Frauen*gesundheitszentrum Stuttgart e.V. – kurz FF*GZ – ist ein gemeinnütziger Verein, der sich mit Themen rund um Feminismus, Körper, Gesundheit und Sexualität auseinandersetzt.


Wusstest Du, dass es das Jungfernhäutchen gar nicht gibt?

Oder dass nicht alle Frauen* eine Vulva haben?

Und weißt Du eigentlich, was genau die Pille mit deinem Körper macht?


Wir wollen durch gemeinsame Gespräche aufklären, mehr über unsere Körper erfahren und fragen uns, was es überhaupt bedeutet, Frau* zu sein. Wir setzen uns für eine Gesellschaft ein, die Liebe, Geschlecht und Sex ohne Zuschreibungen lebt.

Sommerpause – aber nicht ganz!

16. Juli 2020, verfasst von Juliane

Nachdem unsere Türen in der Kernerstraße seit März geschlossen sind, blicken wir auf eine ungewöhnliche Zeit zurück, in der unsere Räume regelrecht ausgestorben waren. Glücklicherweise konnten wir uns mit dem „Digitalen Dienstag“ neue, digitale Räume erschließen und einige Veranstaltungen online durchführen. Ein positiver Nebeneffekt: Von der heimischen Couch, vom Esstisch oder der Terrasse konnten sich auch Teilnehmende zuschalten, die weiter weg wohnen. Trotz des dennoch erstaunlich intensiven Austauschs vermissen wir den persönlichen Kontakt.

Consent Culture

22. Juni 2020, verfasst von Paula

Die Begriffe consent und consent culture prägen seit einigen Jahren feministische Diskurse, hauptsächlich im englischsprachigen Raum. Aber auch innerhalb europäischer feministischer Perspektiven halten Ideen und Analysen zunehmend Einzug, die sich mit der Dekonstruktion von rape culture und Gewalt an Frauen, trans*, nicht-binären und queeren Personen auseinandersetzen.
Was genau wird aber nun unter diesen Begriffen verhandelt? Worum geht es den Beteiligten? Welche Perspektiven auf gesellschaftliche Strukturen und welche Ansprüche an gesellschaftliches Miteinander liegen dem zugrunde? Ist Konsens schon gegeben, wenn die andere Person sich nicht wehrt? Und geht es „nur“ um einvernehmlichen Sex?

Good news in strange times! (Bewerbungsfrist abgelaufen!)

29. April 2020, verfasst von Juliane

Anfang des Jahres erhielten wir die erfreuliche Nachricht, dass der Gemeinderat eine städtische Förderung fürs FF*GZ bewilligt hat. Das heißt, für die kommenden zwei Jahre wurden uns die Übernahme der Mietkosten für unsere Vereinsräume sowie eine halbe Verwaltungsstelle zugesagt. Das bringt eine immense Erleichterung für unsere Arbeit und eine große Wertschätzung der Arbeit unserer Vorgängerinnen seit 1986, die bisher rein ehrenamtlich war. Es ist uns eine große Freude, nun die Stellenausschreibung zu veröffentlichen.

Alle Blogposts →